2014

Gedanken über den Takt und das Gefühl kreisen ständig in meinem Kopf. Diese sind für mich die zwei zentralen Elemente, die unser gesellschaftliches Zusammenleben und unser Leben selbst bestimmen. Als Tanzlehrerin begegnet mir der Takt täglich - doch nicht wie wahrscheinlich angenommen im musikalischen Sinne sondern vielmehr im Umgang miteinander.

In unserer Tanzschule dürfen wir nicht nur vielen unterschiedlichen Menschen und Meinungen begegnen, sondern vielen auch ein neues Lebensgefühl vorstellen und sie eventuell in einen neuen Lebensabschnitt begleiten.

Deswegen ist Takt für mich...Toleranz, Anerkennung, Kommunikaton und Treue.

Toleranz gegenüber anderen Meinungen und Lebensweisen. 
Anerkennung weitergeben und unterstützen statt zu zerstören. 
Kommunikation mit und ohne Worte. 
Treue bedeutet für mich Ehrlichkeit. Sich selbst und anderen treu zu bleiben...

In diesem Sinne freu ich mich darauf, viele neue Meinungen und Sichtweisen kennenlernen zu dürfen...

24.12.2014: Der Raum..oder eine Weihnachtswunsch...

Tanz, Lachen, Freude, Liebe und Heiterkeit erfüllen den Raum..fordern Platz, bedingen Aufmerksamkeit, fördern Einsicht, bringen Nachsicht und erschaffen einen Ort der Begegnung... Wir blicken mit einem Lächeln auf das letzte Jahr und 

 

23.12.2014: Weihnachten oder der Gedanke...

Was macht Weihnachten zu so einer besonderen Zeit? Ist es die Religion, die Tradition oder einfach nur der Wunsch, der Wirklichkeit für einen kurzen Moment zu entfliehen? Wenn ich so zurückdenke, wie ich Weihnachten als Kind erleben durfte 

 

02.11.2014: Berühren erlaubt! Die Ballsaison beginnt!

Der Tanz ist ein Berührungspunkt im gesellschaftlichen Leben, der Distanzzonen überwindet und durch Nähe und Höflichkeit den Kontakt zu anderen Menschen herstellt . Er überwindet charmant und unbemerkt den Abstand auch zw 

 

01.11.2014: Tanz+Partner=Tanzpartner..oder die Distanz...

Viele Gespräche in der Tanzschule drehen sich um ein Thema. Wie finde ich einen bzw. DEN richtigen Tanzpartner? In weiterer Folge stellt sich dann die Frage, ob die Möglichkeit zu tanzen und ein vorhandener Lebenspartner auch gemeinsam geno 

 

01.11.2014: Besteht der Tanz aus Schritten?

Sind Tanzschulen Schrittvermittlungsinstiute? Kürzlich musste ich über meine Gedanken herzlich schmunzeln, als mich jemand fragte, wie ich mir all die Tanzschritte merken kann, und ob wir uns als Tanzschule auch als Schrittvermittlungsin 

 

31.10.2014: Das Leben und der Tod...oder die Frage nach dem Sein..

Was sind wir? Woher kommen wir? Und vor allem warum sind wir hier?Leben, um zu sterben?Sterben, um zu leben?Musik, die verstummt...Zeit, die still steht.... Erinnerungen, die verblassen...In Tagen wie diesen, an denen ich Zeit habe, meine Gedanken sc 

 

30.10.2014: Bänder des Lebens, Liebens und Tanzens..

In der Hektik der Zeit gibt es ein Thema, das mir besonders oft durch den Kopf geht. Wie schon in der "asymmetrischen Symmetrie" erwähnt, sind für mich - und ich denke doch für die meisten Menschen - Beziehungen jeglicher Art wesentlic 

 

29.10.2014: Ruhe...

...zwingt dich, dir selbst zuzuhören. Du kannst in ruhigen Momenten dir selbst nicht entfliehen oder dich durch irgendetwas anderes ablenken. Die Ruhe erfüllt dich wie eine Frage nach dem Sinn, und wenn du ein wenig wartest, gibt sie dir di 

 

29.10.2014: Macht...

...ist jenes Konstrukt des Menschen, mit dem er versucht, den unausweichlichen Dingen entgegenzutreten, denen er machtlos gegenübersteht... (Conny) 

 

29.10.2014: Tanz als Spiegel der Gesellschaft..

Schon immer war der Tanz Spiegel der Gesellschaft, Spiegel der Kultur und Spiegel der Menschen, die darin lebten. Das Abbild der Wünsche, der Hoffnungen und vor allem der zentralen sozialen Regeln. Ob Tanz als Ausdruck von Wünschen oder d 

 

29.10.2014: Gelassenheit...

...ist die Kunst in seiner Mitte zu bleiben, während sich die Welt auf den Kopf stellt... Sie ist ein Maß für Reife, Liebe und Vertrauen in das große Ganze... (Conny) 

 

04.10.2014: Es ist genug...

In den Sommermonaten hatte ich Zeit, meine Gedanken kreisen zu lassen und verschiedenste Bücher, die schon lange auf meine Liste waren, zu lesen. Ob das nun die „Intelligenten Zellen...“ von Bruce Lipton waren oder Bücher ü 

 

02.10.2014: Die asymmetrische Symmetrie

Der Ausdruck "asymmetrische Symmetrie" stammt nicht von mir sondern von einem "alten" äußerst intelligenten Bekannten. Vor einigen Jahren durfte ich einen Gedanken von ihm lesen, der sich genau mit diesem Phänomen beschäftigte. A 

 

01.09.2014: Die Beurteilung...

Ich empfinde unsere Welt oft geprägt von Angst. Angst sich zu öffnen und verletzt zu werden. Vielleicht gründet dieses Angst auch aus dem Mangel an Vertrauen. Vertrauen in sich selbst und anderen gegenüber, das „Gute“ 

 

26.07.2014: Die Umarmung...

Der Tango Agentino beginnt und endet in einer Umarmung... Nach einer Woche Aufenthalt bei Sebastian Arce in Moskau, nach vielen Privatstunden und Gesprächen glaube ich verstanden zu haben, was den Tango in der Kultur Argentiniens, in der Verg 

 

17.06.2014: Es ist was es ist...

Die größte Herausforderung ist für mich der Stillstand... Daraus resultieren die Akzeptanz, das Veränderbare unverändert zu lassen, das Schweigen, auch wenn es noch etwas zu sagen gibt und die Zufriedenheit, etwas Unzul&a 

 

19.04.2014: Ostern und der Feuertanz...

"In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst." (Augustinus) Jedes Jahr zu Ostern erwarten wir sehnsüchtig und zum Wetter flehend den Ostersamstag, um das liebevoll gehäufte, sortierte, abgedeckte und arrangierte 

 

03.01.2014: Sinus und Cosinus... oder die Schwingung des Herzens

Der Goldene Schnitt führte mich zur Goldenen Mitte, die mich wiederum zum Herzen des Menschen leitete. Über das Herz kam ich zu Schwingungen und damit zu einem Ausspruch eines Bekannten über Sinus und Cosinus, der mich nicht mehr losli 

 

Tanzschule Conny & Dado
 
Fenster schließen
2014