2013

Gedanken über den Takt und das Gefühl kreisen ständig in meinem Kopf. Diese sind für mich die zwei zentralen Elemente, die unser gesellschaftliches Zusammenleben und unser Leben selbst bestimmen. Als Tanzlehrerin begegnet mir der Takt täglich - doch nicht wie wahrscheinlich angenommen im musikalischen Sinne sondern vielmehr im Umgang miteinander.

In unserer Tanzschule dürfen wir nicht nur vielen unterschiedlichen Menschen und Meinungen begegnen, sondern vielen auch ein neues Lebensgefühl vorstellen und sie eventuell in einen neuen Lebensabschnitt begleiten.

Deswegen ist Takt für mich...Toleranz, Anerkennung, Kommunikaton und Treue.

Toleranz gegenüber anderen Meinungen und Lebensweisen. 
Anerkennung weitergeben und unterstützen statt zu zerstören. 
Kommunikation mit und ohne Worte. 
Treue bedeutet für mich Ehrlichkeit. Sich selbst und anderen treu zu bleiben...

In diesem Sinne freu ich mich darauf, viele neue Meinungen und Sichtweisen kennenlernen zu dürfen...

31.12.2013: Der Goldene Schnitt...Gedanken zum Jahreswechsel..

Obwohl schon mehrmals erwähnt, hat es etwas länger gedauert, meine Gedanken zum Goldenen Schnitt zu ordnen und niederzuschreiben. Im letzten Abdruck des heurigen Jahres scheint mir der Moment sehr passend, um den Weg ins neue Jahr etwas and 

 

26.12.2013: Das Leben ist ein Tanz...

...oder die Musik des Lebens... Diese Ausspruch, der in einem Moment lang vor der Entstehung der Tanzschule entstanden ist, ist zum Leitsatz unseres Tun und unseres Lebens geworden. Erst als mich jemand gebeten hat, darüber einen Artikel zu s 

 

24.12.2013: Der Glaube...

Ich glaube an die Welt, an das Leben und an die Menschen die darin leben. ich glaube an die Liebe und an den Geist, der so manches zusammen eist. Ich glaube an die Hoffnung und den Gedanken, denen wir vieles in der Welt verdanken. ich glaub 

 

01.11.2013: Glücklich und unglücklich...oder der Gedanke Teil 2

Kann man zur gleichen Zeit glücklich und unglücklich sein? Oder ist das eine wie auch das andere eine Illusion, die uns unser menschliches Gehirn verschafft? Sind die Gedanken jenes Instrument, das uns diese Art von Leben überhaupt erm 

 

21.10.2013: Sehnsucht

...nach dem Leben...Ich persönlich glaube, dass uns die Sehnsucht im Leben antreibt. Antreibt, weiter zu suchen, weiter zu probieren, weiter zu leben. Behaupten nun viele verschiedene Lehren, dass es wohl das Ziel im Leben sei, nichts mehr zu wo 

 

30.05.2013: Warum will ich?

Motiv, Motivation, Emotion Viele eurer Nachrichten und Meinungen über das letzte Blogthema haben mich weiter zum Denken angeregt und mich motiviert, noch einen Post zu diesem Thema zu schreiben.Mein betriebswirtschaftliches Studium war auch zwi 

 

29.05.2013: Wer will findet Wege, wer nicht will Gründe..

Wer will findet Wege, wer nicht will Gründe... Als ich dieses Sprichwort zum ersten Mal ausgesprochen habe, bekam ich eine liebe Nachricht von einer befreundeten Ärztin, die voll Erleichterung gemeint hat, dass dieser Satz nun endl 

 

03.03.2013: Die Annahme zur Realität...

Realität braucht eine Annahme, um zu existieren....Dieser Gedanke kam mir erstmals mit ca. 20 Jahren als ich mit ein paar - bitte entschuldigt das Wort - durchgeknallten Lebenskünstler, Musiker und Tänzer meine Nächte mit tiefgrei 

 

Tanzschule Conny & Dado
 
Fenster schließen
2013